Sonntag, 5. Mai 2019

Max Torrt: Ufo in Sicht

Heute ist die neueste Max Torrt Folge erschienen.

The latest episode of Max Torrt (German version)

Samstag, 23. März 2019

#safeYourInternet

Als Comic- und Trickzeichner, der eigentlich eher Werke zur Unterhaltung herstellt, versuche ich in meinen Werken und Posts stehts unplotisch zu bleiben. Jeder Mensch, egal ob links oder konservativ soll meine Welten genießen können, ohne, dass er sich durch irgendetwas "auf den Schlips getreten" fühlt. Das ist nicht nur meine persönliche Meinung, sondern auch die, vieler Comedians wie Otto Waalkes (wer seine Biografie gelesen hat). Ich bin persönlich nicht derjenige, der da auf jeden Zug mit aufspringt, weil ich weiß, dass es immmer verschiedene Meinungen gibt und sich bei falschen Formulierungen im politischen Bereich sich der ein oder andere Fan schnell beleidigt fühlen könnte. Dies ist nie meine Absicht, weswegen ich solche Posts oder Anspielungen eigentlich gänzlich vermeide.
Heute liegt mir allerdings etwas Anderes auf dem Herzen: Wer vorgestern die Seite Wikipedia nutzen wollte oder seine Lieblings-YouTuber verfolgt, dem dürfte etwas aufgefallen sein: Wikipedia war aus Protest nicht erreichbar. Viele YouTube-Blogger beschäftigen sich mit dem Thema und auch ich möchte als aktiver YouTuber eine Stellungnahme abgeben.
Denn der beschlossene Artikel 13 der Urheberrechtsreform bedroht das Internet, wie wir es kennen. Nach dem Motto "gut gemeint, mieserabel umgesetzt und antidemokratisch durchgeboxt" wird das EU-Parlament gegen den Willen derer, die aktiv davon betroffen sind, eine Urheberrechtsreform beschließen, die den Tod für YouTube, Wikipedia, Social Media und generell Seiten bedeutet, die UGC (also User generated content) anbieten.
Warum?
Der Artikel 13 sieht vor, dass die Anbieter von Plattformen gänzlich für Urheberrechtsverletzungen seiner Mitglieder haften sollen. Was im ersten Moment wie ein Befreiungsschlag für alle "Freizeitpiraten" klingt, ist in wirklichkeit das Ende des freien Internets. YouTube hat vor diesem Hintergrund zwei Optionen:
Sie entwickeln einen Uploadfilter, der eine riesige Datenbank an Material im Hintergrund laufen hat. Dieser Uploadfilter wird ausnahmslos jedes Video sperren, was den Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung zulässt. Der Upload von Parodien und möglichen Zitaten wird also nicht mehr möglich sein. Dadurch wird zwar die Zahl der illegal auf YouTube hochgeladenen Videos begrenzt, allerdings werden auch viele legale Inhalte für immer verbannt. Sprich: Wir werden direkt zensiert.
Die zweite Option ist die grundsätzliche Abschaltung des kompletten Dienstes in der EU. Dies hat zur Folge, dass viele Menschen ihr Einkommen und ihr Hobby verlieren, weil sie wichtige Möglichkeiten zum Teilen von Inhalten verlieren. Das Internet wird mit dem Verlust von Seiten, die UGC anbieten, das Gesicht vollkommen verlieren.
All das wird zur Folge haben, dass die einzigen Medien, die wir noch konsumieren, erneut die klassischen sein werden. Die Europäische Union wird einen Rückschritt machen und Meinung wird nur noch durch Leitmedien diktiert.
Ich könnte diesen Post auch nutzen, noch weiter ins Detail zu gehen, jedoch möchte ich, dass sich jeder Einzelne mit dem Thema beschäftigt. Dieser Post ist nur dazu da, meine eigene Meinung kundzutun und auf mögliche Gefahren von Untätigkeit hinzuweisen. Letztendlich kann Art. 13 auch das Ende von Max Torrt, den Mystery Bastards und all meinen Produktionen bedeuten.
- DaNkE fÜr EuRe AuFmErKsAmkEiT!
Patrick

Sonntag, 3. März 2019

Mittwoch, 27. Februar 2019

Ab März starten die neuen Max Torrt Folgen!

Am kommenden Sonntag wird die erste von zehn geplanten neuen Max Torrt-Folgen auf YouTube veröffentlicht. Es ist geplant, an jedem ersten Sonntag im Monat eine neue Folge der Serie zu veröffentlichen. Die bisher längste Episode der Reihe wird am 03.03.2019 starten.

Donnerstag, 14. Februar 2019